OV Schrobenhausener Land

Radltour mit Leon Eckert

Wahlkampftour im Schrobenhausener Land

Sei mit dabei am Donnerstag, 26.08.2021 und / oder am Freitag, den 27.8.2021 und triff den Direktkandidaten für unseren Wahlkreis Leon Eckert persönlich.

Donnerstag, 26.08.21
09:00 – 12:00 Innenstadt Schrobenhausen Markt Infostand: Wahlkampf allgemein
12:00 – 13:00 Feuerwehr Mühlried Katastrophenschutz
15:00 – 16:00 Neubaugebiet Kellerbergbreite Wärmewende, Energiewende Referent: Bürger-Energie-Genossenschaft
16:00 – 17:00 Bauer Fuchs Hofführung und Gespräch über Bio-Landwirtschaft
17:30 – 18:30 Ende Hans-Sachs-Weg Goachat-Trasse. Gespräch mit den Aktiven im Aktionsbündnis Rettet das Goachat über das Straßenbauprojekt
ab 20:00 Noisehausen Summer Stage

Freitag, 27.08.21
10:00 – 13:00 Abfahrt um 10:00 in SOB (Ankunft in Langenmosen 10:30 Uhr) Langenmosen Donaumoos: Moorschutz, Donaumoossanierung Gespräch mit dem Vize-Vorsitzenden des Bauernverbands und Grünen Kreisrat Martin Wendl
14:00 – 15:00 Bahnhof Gespräch mit ProBahn zur Zukunft des Bahnhofs, der Paartalbahn und dem ÖPNV in SOB
ab 19:00 Uhr Sig‘s Kneipe – Lindenkeller Mitgliederversammlung

Anmeldung bitte auf der folgenden Webseite:

https://leon-eckert.de/termine/

Weiterlesen »

Wahlkampfauftakt in Eching

mit Leon Eckert am 27.07.2021 um 17 Uhr

Wir wollen uns bereit machen für diesen Wahlkampf, denn es wird Zeit, dass wir unsere Ziele und Forderungen in unserem Wahlkreis und darüber hinaus ins ganze Land tragen.
Daher möchte ich euch herzlich einladen zur Wahlkampfauftaktveranstaltung am 23.07 um 17.00 nach Eching am Bürgerplatz.

Wer mich noch nicht kennt hat an diesem Abend ausreichend Gelegenheit mich und meine Wahlprogramm kennenzulernen. Natürlich werde ich euch gemeinsam mit meinem Wahlkampfteam auch den Wahlkampf und die verschiedenen Mitmachmöglichkeiten vorstellen.
Der Abend Abend bietet eine schöne Gelegenheit für alle GRÜNEN im Wahlkreis sich besser kennenzulernen und auszutauschen.
Für Speisen und Getränke sorgt das bewährte Team des Cafe Central in Eching. Bei schlechtem Wetter haben wir die Möglichkeit in den Saal auszuweichen. Um besser planen zu können würde ich mich freuen, wenn ihr euch über: orga@leon-eckert.de anmelden würdet.
Als besonderes Schmankerl freue ich mich euch ankündigen zu können, dass die Band Soul Screen uns an diesem Abend musikalisch begleiten wird. Ende der Veranstaltung ist um 22 Uhr.
Dazu möchte ich euch, eure Freund*innen und Verwandte und alle Interessierte herzlich einladen.
Ich bin bereit – Seid Ihr es auch?
Liebe Grüße, Leon

Weiterlesen »

Grüne laden zur Fahrradtour und zu einem Gastvortrag im Haus im Moos ein

Am Samstag, 17. Juli laden Bündnis 90/die Grünen zu einer Fahrradtour mit einem anschließenden Gastvortrag im Haus im Moos ein, um sich über das Donaumoos zu informieren. Als Referent zum Thema „Donaumoosentwicklung“ wurde der Geschäftsführer des Donaumoos-Zweckverbandes, Herr Michael Hafner eingeladen.
Im Donaumoos-Niedermoor geht es wesentlich darum, den Schwund des Moorkörpers zu verlangsamen. Denn durch das Eindringen von Luftsauerstoff in den Torfkörper erfolgt ein sogenannter oxidativer Torfverzehr. Jährlich ist dadurch ein Verlust von 1-2 cm Boden zu verzeichnen. Problematisch ist dabei, dass enorme Mengen an klimawirksamen Gasen freigesetzt werden. Für das Donaumoos bestehen Berechnungen mit rund 400.000 t CO2-Äquivalent pro Jahr, die durch diese Prozesse freigesetzt werden. Bis in das 20. Jahrhundert wurde zudem flächendeckend Torf gestochen und als Brennstoff verwendet. Durch diese Gegebenheiten sind seit Beginn der Kultivierung des Donaumooses etwa 3 m Moorauflage und ein großer Teil der ursprünglichen Moorfläche verloren gegangen.
Der Donaumoos-Zweckverband ist ein kommunaler Zusammenschluss, dem auch der Bezirk Oberbayern und die örtlichen Wasserverbände angehören. Er hat unter anderem zur Aufgabe, Projekte zu entwickeln, die den Zielen zu Moorkörperschutz, Arten- und Biotopschutz, Hochwasserschutz und zur Landwirtschaft gerecht werden.

Der Beginn des Vortrags ist 14 Uhr. Nach Vortrag und Diskussion können die Teilnehmer*Innen Ihre Eindrücke auch beim Bier im benachbarten Rosinger Hof austauschen.

Die Grünen empfehlen die umweltbewusste Anfahrt mit dem Fahrrad. Wer mag, trifft sich bereits um 11:45 Uhr auf dem Parkplatz Ecke Bürgermeister-Götz-Straße / Neuburger Straße in Schrobenhausen („Baywa-Kreuzung“) zur Fahrradtour. Von hier aus geht mit einem Abstecher zunächst zum Moosberg bei Langenmosen, den wir dann gegen 12:20 erreichen. Der Moosberg ist ein bekannter Aussichtpunkt nördlich von Langenmosen im Bereich eines Heckenbiotops am Erdweg. Ein Feldkreuz und eine Sitzbank markieren die Stelle an der Hangkante, von der aus man einen weiten Blick über das Donaumoos bis hin zum Jura hat. Nach einigen Erläuterungen zur Entstehung des Donaumoooses geht es gegen 12:45 weiter durchs Moos zu Haus im Moos in Kleinhohenried, das wir gegen 14. Uhr erreichen.

Weiterlesen »

Exkursion zur Freiflächen-Photovoltaikanlage in Berg im Gau ein voller Erfolg

Bundestagskandidat Leon Eckert beginnt seine Wahlkampf-Fahrradtour für den Wahlkreis in Schrobenhausen

Am Mittwoch, 16. Juni 2021 hat der Ortsverband von Bündnis 90/ die Grünen die Einladung der Firma Anumar GmbH angenommen, den Solarpark Schornhof bei Berg im Gau zu besichtigen. Knapp 30 Interessierte hatten sich dazu eingefunden, davon war mehr als die Hälfte mit dem Fahrrad gekommen.

Mit dem Fahrrad dabei war auch der Bundestags-Wahlkreiskandidat von Bündnis 90 / die Grünen, Leon Eckert. Er hat sich fest vorgenommen, seinen Wahlkreis bis zur Bundestagswahl mit dem Fahrrad zu erkunden und dabei Eindrücke zu gewinnen, was den Menschen in der Region am Herzen liegt. Da war die gemeinsame Tour von Schrobenhausen nach Berg im Gau ein guter Einstieg.

Vor Ort wurde die Gruppe durch Geschäftsführer Markus Brosch und Frau Anna-Lea Wenger empfangen. Beide erläuterten kenntnisreich die technischen Daten der Anlage (derzeit eine installierte Leistung von 120 MW auf ca. 140 Hektar) und konnten die vielen Fragen kompetent beantworten. Die Anlage befindet sich auf ehemals landwirtschaftlich genutzter Fläche auf Moorboden. Durch die Herausnahme aus der intensiven landwirtschaftlichen Nutzung und zugleich die Kappung der Drainage kann der Moorboden sich regenerieren und seine Funktion als Kohlenstoffspeicher erhalten.

Diesen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz unterstrich auch in einem spontanen Vortrag Peter Mießl von der Bürger-Energie-Genossenschaft Neuburg-Schrobenhausen-Aichach-Eichstätt eG.

Die Kreisvorsitzende von Bündnis 90 /Die Grünen, Karola Schwarz betonte, dass es an der Zeit sei, gegen den Moorschwund und konkrete Maßnahmen zu ergreifen: „Es ist ja richtig, dass die Staatsregierung für das Donaumoos 200 Millionen Euro locker macht, aber wesentlich ist, dass das Geld in konkrete, wirksame und zügige Maßnahmen zum Klimaschutz fließt“.

Nach gut anderthalb Stunden verabschiedeten sich die Gäste von diesem mehrfach nutzbringenden Projekt und schwangen sich auf die Räder, um den Tag im Biergarten Revue passieren zu lassen.

Bundestagskandidat Leon Eckert resümierte: „Die Freiflächen-Photovoltaik ist gerade hier durch die Kombination mit dem Moorschutz ein gutes Beispiel dafür, wie der ländliche Raum einen wichtigen Beitrag zu unser aller Zukunft leisten kann. Hier gelingt es, den Moorkörper vor Austrocknung zu schützen, sogar leicht aufzubauen und so Kohlendioxid dauerhaft zu binden. Zugleich wird hier Strom nachhaltig erzeugt. Und schließlich bleibt auch die Wertschöpfung zu einem großen Teil vor Ort. So sieht eine grüne Zukunft aus.“

Die Grünen im Solarpark, von rechts Geschäftsführer Markus Brosch, Kreisvorsitzende Karola Schwarz, Bundestags-Direktkandidat Leon Eckert. Zweite von links Stadträtin Marina Abstreiter

Weiterlesen »

Grüne setzen Signal gegen den weiteren Ausbau von Flughäfen

Leon Eckert erfolgreich mit Antrag zum Wahlprogramm

„Deutschland. Alles ist Drin“: unter diesem Titel verabschiedeten die Delegierten von Bündnis90/Die Grünen das
Wahlprogramm für die Bundestagswahl im September. Durch einen erfolgreichen Änderungsantrag des Direktkandidaten des Wahlkreis 214, Leon Eckert, beinhaltet das Wahlprogramm auch ein starkes Bekenntnis
für eine grundlegende Reform des deutschen und europäischen Flugverkehrs.

Leon Eckert zeigte sich nach dem Parteitag zufrieden: „Echter Klimaschutz geht nur mit einer Neuausrichtung des Flugverkehrs. Neben der Verminderung innerdeutschen Kurzstrecken, der Förderung moderner Antriebskonzepte und strombasierter, erneuerbarer Kraftstoffe stehen wir Grüne auch für ein echtes Nachtflugverbot. Es profitieren bundesweit alle Anwohner*innen von Flughäfen, von München bis Hamburg vom Nachtflugverbot und einem Stopp des Ausbaus von Fluginfrastruktur.

„Mit dem Grünen Wahlprogramm wird so auch der Kampf gegen die Dritte Start- und Landebahn des Flughafen München auf Bundesebene gehoben. Ein endgültiges Aus der Pläne ist längst überfällig“, so Leon Eckert.

Weiterlesen »

Naturführung im Goachat

mit der Umweltwissenschaftlerin Renate Schwäricke

Am Samstag, den 26. Juni 2021 um 14:00 Uhr holen die Schrobenhausener Grünen die Führung durch das Goachat mit Renate Schwäricke nach, die im April wegen des Lockdowns leider ausfallen musste.

Das Goachat bezeichnet die Wiesen und Auen in der Paar-Niederung südwestlich von Schrobenhausen. Das Paartal mit der ungebändigt mäandrierenden Paar ist eine der letzten naturnahen Flusslandschaften im Herzen Bayerns mit feuchten Streuwiesen, weiten Schilffeldern, Altwässern und Bruchwäldern. Viele seltene Tier- und Pflanzenarten haben hier ihren Lebensraum. Das Goachat westlich Schrobenhausen ist ein besonders idyllischer Abschnitt der Paarauen zwischen Schrobenhausen und Hörzhausen.

Dieser Bereich steht unter einem besonderen Schutz, weil er nach der europäischen Richtlinie 92/43/EWG als Flora-Fauna Habitat (kurz FFH-Gebiet) ausgewiesen ist.

Die Grünen sehen das Goachat als einen wichtigen Naturraum an und laden die Bürgerinnen und Bürger ein, selbst anzusehen, was durch den Bau einer Umgehungsstraße südwestlich von Schrobenhausen verloren gehen würde.

Mit der Umweltwissenschaftlerin Renate Schwäricke haben die Grünen hierfür eine kompetente Referentin für das Vorhaben gewinnen können, die sich im Ökosystem des Goachats sehr gut auskennt.

Treffpunkt für diese Veranstaltung ist um 14:00 Uhr an der Paarbrücke am südwestlichen Ende des Hans-Sachs-Weges in Schrobenhausen. Festes Schuhzeug und dem Wetter angepasste Kleidung werden empfohlen.

Aufgrund der zuletzt günstigen Infektionslage sind eine Voranmeldung oder Corona-Tests derzeit nicht erforderlich.

Weiterlesen »

Exkursion Besichtigung der Freiflächen-Photovoltaikanlage in Berg im Gau

Im Juni lädt der Schrobenhausener Ortsverband von Bündnis 90 / Die Grünen zu zwei Exkursionen ein. Beide Veranstaltungen haben das Ziel, über die Herausforderungen und Chancen von Klima- und Umweltschutz zu informieren.

Den Anfang macht am Mittwoch, 16. Juni 2021 die Besichtigung der Freiflächen-Photovoltaikanlage im Solarpark Schornhof bei Berg im Gau, die letztes Jahr in Betrieb gegangen ist. Auf 140 Hektar hat hier die Firma Anumar eine elektrische Leistung von 110.000 kWp installiert, eine Erweiterung um 60 Hektar ist geplant. Das Besondere ist das Konzept, das neben der Energiegewinnung auch dem Erhalt und die Wiedervernässung des Moorbodens beinhaltet.

Zu dieser Exkursion hat sich auch Leon Eckert angekündigt, der grüne Direktkandidat für unseren Wahlkreis 214.

Treffpunkt ist um 18:00 Uhr an der Freiflächen-Photovoltaikanlage. An der Kreisstraße ND 21 von Brunnen nach Oberarnbach biegt man ca. 400 m vor Oberarnbach ab und folgt dem Wegweiser „ANUMAR“

Die Grünen empfehlen die umweltbewusste Anfahrt mit dem Fahrrad. Wer mag, trifft sich bereits um 17:00 Uhr auf dem Parkplatz Ecke Bürgermeister-Götz-Straße / Neuburger Straße in Schrobenhausen oder kommt bis 17:20 Uhr zum Ortseingang von Langenmosen. Von hier geht es unter Beachtung der jeweiligen Corona-Schutzmaßnahmen gemeinsam zur Anlage.

Bitte bringen Sie sicherheitshalber eine FFP2-Maske mit. Ein Corona-Testnachweis ist nicht erforderlich.

Wer anschließend noch Lust auf einen Biergartenbesuch hat, melde sich bitte an unter office@gruene-sob.de, damit Plätze reserviert werden können.

Weiterlesen »

Beermann (Privat)

Virtueller Infoabend der Grünen zum Thema Energie

Pressemitteilung

Am Mittwoch, 19.5.21 um 19 Uhr findet der virtuelle Infoabend „Faktencheck Windenergie“ mit Windkraftentwickler Peter Beermann aus München statt.

Frischer Wind bringt uns voran. Genauso ist die Nutzung von mehr Windkraft ein zentraler Punkt, um die Energiewende voranzubringen. Aber wenn die Pläne konkret werden, werden doch immer wieder viele Einwände vorgebracht.

Um in dieser Lage die Diskussion zu versachlichen lädt der Grünen-Ortsverband Schrobenhausener Land zu einem Vortrag ein zum Thema „Faktencheck Windenergie“.

Referent des Abends ist Peter Beermann, der mit seiner Firma Beermann Energiesysteme GmbH insgesamt zehn Bürgerwindprojekte betreut. Er wird eingehen auf die Bedeutung der Windkraft für die Energiewende, vor allem aber auf die zu erwartenden Auswirkungen von Windkraftanlagen auf Gesundheit und Tierschutz. Außerdem stellt er dar, wie die Kommunen oder auch die Bürgerinnen und Bürger selbst vor Ort von Windrädern profitieren können. Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit zur Diskussion.

Aufgrund der Corona-Pandemie muss die Veranstaltung leider als Onlinemeeting durchgeführt werden. Der Ortsverband Schrobenhausener Land stellt allen Interessierten einen Zugang zur Veranstaltung zur Verfügung. Ein Computer mit Internetverbindung und Browser ist dafür ausreichend.

Interessenten erhalten die Zugangsdaten beim Vorstand unter office@gruene-sob.de oder über das grüne Telefon 0178 80 48 79.

Referent: Peter Beermann führt als Geschäftsführer in zweiter Generation das Familienunternehmen BEERMANN Energiesysteme GmbH in München, das sich mit Vorplanung, Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung, Beratung und Betriebsführung von Windenergieanlagen beschäftigt.

Weiterlesen »

Pressemitteilung Ramadama

Vier Ramadama-Aktionen brachten an der alten B300, dem Rastplatz in Waidhofen, in Drei Linden, Sandizell und Edelshausen erstaunliche Mengen an weggeworfenen Müll zu Tage. Verschiedene freiwillige Helfer fanden
sich ein, um die Natur ein kleines bisschen sauberer zu machen.


Zwischen Waidhofen und dem Wertstoffhof Mühlried lag entlang der B300 viel Müll, der offensichtlich aus dem Fenster der vorbeifahrenden Autos geworfen worden war. Neben to-go-Verpackungen, Zigarettenschachteln, Flaschen, Dosen und auch Autoteilen, hatten sich erhebliche Mengen an Styropor und Plastik in den Wäldchen nördlich des Weges verhakt.


Ein etwas anderes Bild zeigte sich in Drei Linden und dem Eingang zum Goachat. Hier konnte man sehen, dass vielen Rauchern nicht bewusst ist, wie giftig und gefährlich die weggeworfenen Zigarettenkippen sind. Nach einem WHO-Bericht aus dem Jahr 2020, sind bis zu 7.000 Gifte in den
Kippen enthalten. Darunter Arsen, Blei, Chrom, Kupfer, Cadmium, Formaldehyd, Benzol und polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe. Und natürlich Nikotin. Nikotin ist ein Nervengift. Aus den Filtern ausgewaschen landet es letztendlich in Seen, in Flüssen, im Meer. Die Filter selber sind aus dem Kunststoff Celulloseacetat. Dieser braucht Jahrzehnte, bis er sich in der Natur abgebaut hat.

In Sandizell und Edelhausen zeichnet sich ein ähnliches Bild ab. Herausgeworfene Verpackungen aus Plastik und Papier, Feuerzeuge, Flaschen, Styropor und Zigarettenstummel liegen entlang den Randstreifen der Fahrbahn. Für den Moment sieht es augenscheinlich etwas besser aus, aber es gibt noch viel zu tun…

Zwischen Sandizell und Steingriff
Aufräumen in Drei Linden
Aufräumen in Waidhofen

Hier der TV-Beitrag von TV-Ingolstadt:

https://www.tvingolstadt.de/mediathek/video/ramadama/

Pressemeldung in Donaukurier:

https://www.donaukurier.de/lokales/schrobenhausen/Am-Samstag-wird-wieder-Muell-gesammelt;art603,4757329

Weiterlesen »

Leon Eckert ist Direktkandidat im Wahlkreis Freising-Pfaffenhofen

Pressemitteilung

Am Samstag haben die Grünen Kreisverbände Freising, Pfaffenhofen und der Ortsverband Schrobenhausener Land für den Wahlkreis 214 (Freising-Pfaffenhofen) ihren Direktkandidaten für die Bundestagswahl im Herbst 2021 gewählt.

Bei den Grünen wählt die Basis die Direktkandierenden für die Bundestagswahl – am Samstag im Wahlkreis erstmals digital. Wegen der Corona-Pandemie wurde die Wahl per Videokonferenz aus dem Gemeindesaal Hallbergmoos gesendet. Die Kandierenden haben sich im Stream vorgestellt und wurden mittels elektronischer Abstimmung über Abstimmungsgrün in einer verdeckten Abstimmung gewählt. Das Ergebnis wird jetzt noch in einer Brief- und Urnenwahl bestätigt.

Mit 86 Stimmen von 112 hat Leon Eckert (25) aus Eching im ersten Wahlgang das Rennen vor Martin Heyne aus Kirchdorf an der Amper gemacht, der 26 Stimmen auf sich vereinen konnte. 

Mit Leon Eckert gehen die Grünen gemeinsam mit einem jungen engagierten Politiker aus dem Süden des Wahlkreises in den Wahlkampf, der als langjähriger Kommunalpolitiker viel Erfahrung mitbringt.

Seit 2011 engagiert sich Leon Eckert bei den GRÜNEN. Motiviert durch die Anti-Atomkraft-Bewegung und den Widerstand gegen die 3. Startbahn begann er sich vor Ort in Eching und im Landkreis Freising zu engagieren. In den verschiedenen Ebenen und Funktionen arbeitet er dafür undogmatisch das Leben der Menschen vor Ort zu verbessern und dies immer mit einem GRÜNEN Ansatz und einer jungen Perspektive. Leon Eckert lebt in Eching, arbeitet als Kommunalreferent für GRIBS (Grüne und Alternative in den Räten Bayerns) und studiert im Master Management and Technology an der Technischen Universität München.

Zitate Leon Eckert:

„Der politische Wechsel in Berlin ist möglich und nötig, wollen wir unsere Gesellschaft klimaneutral umbauen und das 1,5 Grad Ziel erreichen.“

„Als Kommunalpolitiker merke ich vor Ort die Auswirkungen der falschen Prioritätensetzung der Bundesregierung. Gute Initiativen aus den Kommunen werden ausgebremst durch die Grenzen und Regeln des Bundes.“

„Mit aller Kraft werde ich mich dafür einsetzen, dass dieser Wahlkreis eine progressive Vertretung bekommt, die konstruktive politische Lösungen sucht. Ich will Veränderungen umsetzen und Ergebnisse erzielen, statt Ideen zu zerreden.“

Weiterlesen »

Ramadama im März

Die Bündnisgrünen des Schrobenhausener Ortsverbandes laden zu zwei Wochenenden RamaDama in der Region auf.

Auch unter Einhalten der AHA-Regeln ist das Sammeln kein Problem.

Freitag 12.03.21, 15:30 Waidhofen, Treffpunkt Beginn des Radwegs nach Schrobenhausen.

Samstag 13.03.21, 09:00 Drei Linden, Lenbachbrunnen

Freitag 26.03.21, 15:30 Sandizell, Ortsausgang Richtung Steingriff

Samstag, 27.3.21, 09:00 Edelshausen, Staatsstraße 2044 nach Schrobenhausen, Abzweigung Mühlried

Bitte Arbeitshandschuhe und Warnwesten mitbringen. Gerne auch Greifzangen oder ähnliches.

Wer möchte kann auch gerne leere Klopapier-Plastikverpackungen mitbringen, darin lässt sich wunderbar der Müll sammeln und dadurch wird die Verpackung gleich ein weiteres mal benutzt, womit gleich wieder neuer Müll vermieden wird. Ganz im Sinne einer Zero-Waste-Aktion!

Weiterlesen »