OV Neuburg

JETZT ONLINE statt face-time: Donnerstags im Wort.Schatz

Gerhard und die Grünen treffen!

Am Donnerstag, 5.3. und 12.3 von 16 Uhr bis 18 Uhr im Cafe Wort.Schatz in Neuburg!

Update 11.03.2020:

#corona: Grüne: Verantwortung für Gesundheit ist wichtiger als Wahlkampf – online Vorstellung statt gemütlicher Café-Athmosphäre

In enger Absprache mit der Landes- und Bundesebene sagen die Grünen in Neuburg vorerst alle öffentlichen Veranstaltungen und die Haustürwahlkämpfe ab und verlagern den Wahlkampf hauptsächlich ins Internet. So auch das angekündigte Kennenlernen der Kandidaten im Café Wort.Schatz am Donnerstag ab 16.00 Uhr. „Wir schützen damit in erster Linie die Gesundheit unserer älteren und kranken Mitbürger und verzögern die Verbreitung von Corona. Keiner freut sich darüber, aber wir müssen mit klarem Kopf unserer Verantwortung gerecht werden“, sagt Gerhard Schoder, OB-Kandidat der Grünen. Infostände sind vorläufig nicht betroffen.

Um dennoch für die Bürger greif- und sprechbar zu sein, werden die Grünen die Veranstaltung am Donnerstag, 12.3 um 16 Uhr online durchführen. Unter https://www.gotomeet.me/GerhardSchoder können Bürger*innen kostenlos am PC, Tablet oder Telefon teilnehmen (keine Installation notwendig) oder alternativ zum dt. Festnetztarif auch per Telefon : +49 692 5736 7317 Zugangscode: 845-713-005.

„Mit modernen Technologien können wir unsere Inhalte und Kandidatinnen einer großen Gruppe Menschen zugänglich machen. Eine in der Wirtschaft erprobte Herangehensweise, die wir gern auch nach der Wahl im Stadtrat und der Stadtverwaltung etablieren wollen“, beschreibt Schoder die Vorteile der Lösung. „Kommunikation von Angesicht zu Angesicht ist immer am direktesten, aber man kann sie mit modernen Techniken oftmals sinnvoll ergänzen, und gerade in solchen Situationen ein Stück weit handlungsfähig bleiben“.

Weiterlesen »

Pressemitteilung der Grünen in Neuburg (4.3.20)

Grüne Neuburg: OB Gmehling und MdL Enghuber widersprechen sich bei Baubeginn der Donaubrücke

Neuburg – Beim letzten Wahlabend der CSU im stillgelegten Edeka-Markt  behauptete Oberbürgermeister Bernhard Gmehling: „Im Jahr 2022, spätestens 2023 machen wir den ersten Spatenstich für die Donaubrücke.“ (DK, 04.03.2020) Der Grünen-Ortsvorsitzende Norbert Mages weist darauf hin, dass bei der Wahlveranstaltung der CSU im Kolpinghaus am 16. Januar MdL Matthias Enghuber zu einem möglichen Baubeginn einer Brücke im Osten der Stadt und den damit verbundenen Neubau der Staatsstraße 2035 sagte: „Mit der genauen Jahreszahl sind wir zurückhaltend.“ Seine Zurückhaltung bei der Festlegung eines Baubeginns begründete Enghuber damit, dass in Bayern „ein Ziehen, Hauen und Stechen im Gange ist“, um an Fördergelder im Rahmen des Staatsstraßenausbaus zu kommen. Das sieht Mages genauso: „Im Freistaat wollen über einhundert Bürgermeister Fördergelder für ihre Ortsumgehungen.“  Mages gibt auch zu bedenken: „Markus Söder wird sich bestimmt daran erinnern, dass sich die hiesige CSU vehement gegen seine Wahl zum Ministerpräsidenten ausgesprochen hat. Keine guten Karten für freundliches Entgegenkommen seitens des Regierungschefs.“ Außerdem müsste das Projekt in die höchste Dringlichkeitsstufe beim Staatsstraßenausbau aufgenommen werden, um die Höchstförderung zu erhalten. Das sei auf Grund der geringen Entlastungswirkung der Elisenbrücke fraglich. Noch 2014 (NR, 14.05.2014) räumte auch OB Gmehling ein, dass die Entlastungswirkung „nicht die Wucht ist“ und er deshalb das Projekt als „sehr problematisch“ einstuft.

Die Neuburger Grünen mit ihrem OB-Kandidaten Gerhard Schoder an der Spitze wollen daher die Ergebnisse des laufenden Planfeststellungs-verfahrens abwarten und dann die Bürger*innen entscheiden lassen, ob die Kosten für das Millionenprojekt „Donaubrücke“ für den städtischen Haushalt überhaupt tragbar sind.

Weiterlesen »

Grüner Kneipen-Wahlkampf in Schrobenhausen

Für unseren Kneipen-Wahlkampf sind folgende Termine und Kneipen
reserviert. Die Tische sind für jeweils 5 Personen reserviert. Termine sind jeweils um 19:30 Uhr.

Treffe dort den Bürgermeisterkandidaten Joachim Siegl oder die Spitzenkandidatin Maxi Schwarzbauer.

Dienstag, 4.02.2020 um 19:30 Uhr
Eckers Wirtshaus / Cafe / Bar

Dienstag, 11.02.2020 um 19:30 Uhr
Bella Tanorri, Mühlried

Mittwoch, 12.02.2020 um 19:30 Uhr
Sportheim Steingriff Liberty

Mittwoch, 19.02.2020 um 19:30 Uhr
Lenbach Lounge

Donnerstag, 20.02.2020 (hier abweichende Zeit 15:00 Uhr)
Zum Neugschwendtner/Seitz

Donnerstag, 27.02.2020 um 19:30 Uhr
CineParkKino in der „unscheinBAR“

Weiterlesen »

Klima schützen: Moore in Bayern retten und renaturieren!

Klima schützen: Moore in Bayern retten und renaturieren!

Beim Thema Klimaschutz denken wir meist zuerst an erneuerbare Energien, ein nachhaltiges Konsumverhalten und den Schutz unserer Wälder. Es gibt aber ein Phänomen, das ein einen gewaltigen Klimaschutzeffekt hat: Unserer Moore! Moore speichern mehr Kohlendioxid als jedes andere Ökosystem der Welt, sogar mehr als unsere Wälder. In Deutschland sind jedoch über 95 Prozent der Moore trockengelegt. Allein in Bayern haben wir 5000 – 8000 Moore, hier schlummert ein gewaltiges Potenzial für den Klimaschutz: Moore speichern nicht nur eine gigantische Menge CO2, sie sind auch ein unersetzlicher Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten. Welche Folgen die Trockenlegung der Moore hat und warum wir dringend etwas ändern müssen, erfahrt ihr im Video!

Gepostet von Ludwig Hartmann am Freitag, 31. Januar 2020

Weiterlesen »

Uwe Kekeritz, MdB spricht in Neuburg

Unser MdB Uwe Kekeritz spricht zum Thema:
„Kommune fit für die Zukunft machen – sozial und ökologisch das Gemeinwohl vor Ort verwirklichen“ in der schönen Aussicht in Neuburg.

Donnerstag, 6.2., 19.00 Uhr, Aussicht in Neuburg an der Donau

Weiterlesen »