Klima

Antrag zum Entwurf einer Freiflächengestaltungssatzung

Antrag an den Stadtrat, Neuburg 8.2.2021


 Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Dr. Gmehling,

die Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen stellt folgenden

Antrag:

Die Verwaltung wird beauftragt, gemäß den neuen Vorgaben der BayBO Art 81 Abs 1 Nr 5 einen Vorschlag für eine Freiflächengestaltungssatzung mit folgenden Zielen zu erarbeiten:

  • künftig im gesamten Stadtgebiet Neuburgs die Neuanlage von Steingärten, Schottergärten und Kunstrasen einschließlich Erweiterungen solcher bestehenden Gärten grundsätzlich zu unterbinden,
  • einen Mindestgrünflächenanteil von 15% der Grundstückfläche bei neuen Bauvorhaben vorzugeben,
  • die derzeit gültigen Regeln für die Garagenbegrünung zu aktualisieren und einzubeziehen,
  • die Vorlage eines Freiflächengestaltungsplanes bei Eingabe von 2 WE oder mehr vorzugeben

und jeweils durchzusetzen.

Begründung:
 

Stein-, und Schottergärten sowie Kunstrasen sind schädlich für Artenvielfalt, Klima und Umwelt. Pflanzen, Vögel und Insekten brauchen bepflanzte Flächen als Lebensräume. Grünflächen helfen auch dabei, dass an heißen Tagen die Temperaturen erträglich bleiben. Um die bereits betriebenen Initiativen der Stadt wie die Blühflächen und das seltenere Mähen der Grünflächen an Straßen zu unterstützen, müssen in Zukunft auch Privatflächen in das Konzept mit einbezogen werden. 

Wir begrüßen ausdrücklich den jüngsten Vorstoß der Bauverwaltung, neue Baugebiete bereits mit entsprechenden Regeln auszurufen. Auch um eine mögliche Ungleichbehandlung von Bürger*innen im §34 Gebiet gegenüber ihren Nachbarn in einem neuen Baugebiet zu verhindern, ist jedoch eine stadtweit geltende Regelung notwendig. Zur Homogenisierung der Regelwerke erscheint ausserdem eine Zusammenlegung der o.g. Maßgaben in einer Freiflächengestaltungssatzung sinnvoll.

Mit freundlichen Grüßen,
Gerhard Schoder im Namen der Fraktion

Weiterlesen »