OV Karlskron

Einladung zur Aufstellungsversammlung zur Landratswahl am 20.01.2019

Die Versammlung findet am

Freitag, den 23.November 2018 um 19:00 Uhr

im Gasthof Neuwirt, Färberstrasse 88, 86633 Neuburg an der Donau statt.

Tagesordnung

1. Benennung eines Wahlvorstandes

2. Feststellen der Zahl der stimmberechtigten Mitglieder

3. Erklärung der Wahlmodalitäten durch den/die Wahlleiter.

4. Wahl des/der Landrats KandidatIn

• Vorstellung der Bewerber

• Fragen an die Bewerber und Aussprache

• Wahl

5. Wünsche,Anregungen,Diskussionen Auf Ihr Erscheinen freuen wir uns.

Mit freundlichen Grüßen

Rudolf Wimmer Kreissprecher Bündnis 90 / Die Grünen

Weiterlesen »

Betonflut eindämmen: Damit Bayern Heimat bleibt!

Volksbegehren

In ganz Bayern verschwinden jeden Tag 13 Hektar Land unter Asphalt und Beton, das entspricht jährlich einer Fläche so groß wie der Ammersee. Die ungebremste Versiegelung und Verdichtung des Bodens zerstört die natürlichen Lebensgrundlagen, führt zur Verödung der Ortszentren, verstärkt die Hochwassergefahr, vernichtet Acker- und Grünland. Und sie ist einfach hässlich, sie entstellt das Gesicht Bayerns. Die CSU tut nichts dagegen, öffnet dem Verbrauch von Natur- und Kulturlandschaften vielmehr Tür und Tor.

Also handeln wir! Und setzen mit einem Volksbegehren eine gesetzliche Grenze für den Flächenverbrauch, um diese irrsinnige Betonflut einzudämmen. Nach unserem Gesetzesentwurf dürfen in Bayern insgesamt nicht mehr als durchschnittlich fünf Hektar Fläche täglich verbraucht werden. Das lässt einerseits genug Raum für den Wohnungsbau und für Ansiedlungen von neuen Unternehmen, beendet aber andererseits die Maßlosigkeit im Umgang mit Grund und Boden.

Weiterlesen »

Diskussion mit Kerstin Schnapp & Sigi Hagl

Kerstin und SigiWir sind die erste Generation, die die Folgen der Klimaerhitzung
spürt – und die letzte, die etwas dagegen tun kann. Frau Merkel nennt sich zwar „Klimakanzlerin“ , vom deutschen Klimaziel, unseren CO2-Ausstoß bis 2020 im
Vergleich zu 1990 um 40 Prozent zu senken, sind wir aber meilenweit entfernt.
Angela Merkel und Martin Schulz halten an der klimaschädlichen Kohle von gestern fest – wir Grüne wollen aus der Kohle aussteigen, zusätzliche Mittel für energetische Gebäudesanierung bereitstellen, Energieeffizienz und Elektromobilität fördern und die Landwirtschaft umwelt- und klimaverträglich machen.

Auch unsere Böden sind in Gefahr und brauchen dringend Schutz. Immer mehr landwirtschaftliche und naturnahe Flächen in Deutschland werden zubetoniert. Jedes Jahr verschwindet alleine in Bayern die Fläche des Ammersees unter Beton oder Asphalt. Mit den Naturlandschaften verschwinden die Lebensräume für Tier- und Pflanzenarten, die Hochwassergefahr steigt. Durch eine Einschränkung des Flächenfraßes wollen wir einerseits die Ressource Boden schützen und zudem das Landschaftsbild aus Naturschönheiten, jahrhundertelang gewachsenen Kulturlandschaften und landwirtschaftlichen Flächen bewahren.

Weiterlesen »