Stadtratswahl Schrobenhausen

SOB Flyer 1

Klicken um Flyer zu öffnen
SOB Flyer 2

Klicken um Flyer zu öffnen

 
 

Maxi Schwarzbauer - Stadtratslistenplatz 1

Platz 1

Maxi Schwarzbauer

aus Schrobenhausen
27 Jahre | Projektmitarbeiterin im Umweltschutz

 

Ich stehe dafür, dass wir in Schrobenhausen lokal für den Klimaschutz Verantwortung übernehmen, um globale Katastrophen zukünftig zu verhindern. Dafür schaffen wir unsinnige Straßenplanung ab und konzentrieren uns voll auf nachhaltige Mobilität.

 


 

Alois Forster - Stadtratslistenplatz 2

Platz 2

Alois Forster

aus Schrobenhausen
62 Jahre | Berufsschullehrer

 

Ich stehe für den Erhalt der Paarauen. Bayerns längster Biotopverbund darf nicht durch unnütze Straßen zerschnitten werden. Zur Verkehrswende müssen wir alle umdenken, indem wir die Vorzüge des Radfahrens entdecken, uns öfters auch durch einen verbesserten ÖPNV fahren lassen und umweltfreundlichere Autos benutzen. Ich würde mich freuen, im Stadtrat einen Beitrag für ein buntes, lebensfrohes und für Neues offenes Schrobenhausen leisten zu können.

 


 

Marina Abstreiter - Stadtratslistenplatz 3

Platz 3

Marina Abstreiter

aus Schrobenhausen
26 Jahre | Studentin

 

Lasst uns Schrobenhausen gestalten statt verwalten! Wir können eine nachhaltige orientierte Stadt sein, in der es ein lebendiges öffentliches Leben gibt. Künftige, ökologisch und klimapolitisch verantwortungsvolle Stadtratsentscheidungen sollten auf diese Ziele hinarbeiten, statt kurzfristig gedacht sein.

 


 

Joachim Siegl - Stadtratslistenplatz 4

Platz 4

Joachim Siegl

aus Schrobenhausen
56 Jahre | Fachgruppenleiter

 

Das globale Thema Klimawandel fordert auch bei uns vor Ort eine Verkehrs- und Energiewende, wenn wir unsere natürlichen Lebensgrundlagen erhalten wollen. Aber auch das soziale Klima in dieser Stadt liegt mir am Herzen. Sozialer Wohnungsbau gehört in jedes Baugebiet und nicht in Stadtrandghettos. Woher auch immer Menschen zu uns kommen, sie sollen sich bei uns zuhause fühlen.
Bürgerbeteiligung, Transparenz von Entscheidungen und eine serviceorientierte Stadtverwaltung stärken ein Klima der Zusammenarbeit in der Stadtpolitik.

 


 

Claudia Fiß - Stadtratslistenplatz 5

Platz 5

Claudia Fiß

aus Schrobenhausen
54 Jahre | Tierärztl. Fachangestellte

 

Die Diskussion über die Goachattrasse
ging lange an den Wünschen der Bevölkerung vorbei. Deshalb muss der neue
Stadtrat den Mut haben, Entscheidungen zu überdenken und neu zu treffen.

 


 

Hagen Peters - Stadtratslistenplatz 6

Platz 6

Hagen Peters

aus Schrobenhausen
54 Jahre | Projektingenieur Umweltschutztechnik

 

Für gute, ebene Radwege und
sichere Fußwege. Vorfahrt für autofreien Individualverkehr
und den intelligenten ÖPNV. ÖPNV Taktverkehr in den ganzen
Landkreis und nach PAF.

 


 

Stefanie Mießl - Stadtratslistenplatz 7

Platz 7

Stefanie Mießl

aus Schrobenhausen
28 Jahre | Ingenieurin

 

Unser heutiges Handeln entscheidet
über die Zukunft nachfolgender Generationen.
Deshalb lasst uns jetzt anpacken für ein enkeltaugliches Schrobenhausen

 


 

Edzard Peters - Stadtratslistenplatz 8

Platz 8

Edzard Peters

aus Schrobenhausen
53 Jahre | Chemiker

 

Inklusion gelingt nur, wenn die
Betroffenen bei allen Entscheidungen berücksichtigt werden.
Chancengleichheit für Menschen mit Behinderung ist mehr als Barrierefreiheit.

 


 

Petra Sulzer - Stadtratslistenplatz 9

Platz 9

Petra Sulzer

aus Schrobenhausen
57 Jahre | Selbständige Geschäftsfrau

 

Für eine Neubelebung unserer
schönen Innenstadt, eine offene und aktive Stadt mit direktem
Mitspracherecht des örtlichen Einzelhandels. Verkehrsberuhigt
und trotzdem attraktiv dank guter, ausreichender Parkmöglichkeiten

 


 

Hartmut Giehl - Stadtratslistenplatz 10

Platz 10

Hartmut Giehl

aus Schrobenhausen
77 Jahre | Sonderschulrektor i.R.

 

In unserer Stadt soll es in Zukunft
keine Fehlplanungen, Geldverschwendung und Versäumnisse
geben. Besonders möchte ich mich für unsere Schulen, den
innerstädtischen Verkehr und nachhaltige Energie einsetzen.

 


 

Linda Siegl - Stadtratslistenplatz 11

Platz 11

Linda Siegl

aus Schrobenhausen
21 Jahre | Studentin

 

Neuer Wind für den Stadtrat.
Für mehr direkte Demokratie durch Bürgerbeteiligungen.
Gemeinsames Gestalten für ein nachhaltiges Schrobenhausen
und den Erhalt des Goachats.

 


 

Uwe Holzhammer - Stadtratslistenplatz 12

Platz 12

Uwe Holzhammer

aus Schrobenhausen
44 Jahre | Professor Energiesystemtechnik

 

Für einen ganzheitlichen Blick
auf das Zusammenleben in unserer schönen Stadt, welcher
nachhaltig die Themen Ökologie, Ökonomie und Soziales
verbindet.

 


 

Renate Schwäricke - Stadtratslistenplatz 13

Platz 13

Renate Schwäricke

aus Schrobenhausen
55 Jahre | Umweltwissenschaftlerin, ZFA

 

Ohne Wissen geht nix:
Mehr Umweltbildung für alle!

 


 

Rudolf Wimmer - Stadtratslistenplatz 14

Platz 14

Rudolf Wimmer

aus Schrobenhausen
68 Jahre | Rentner

 

Als vierfachem Großvater liegt
mir das Thema Nachhaltigkeit besonders am Herzen, denn wir
haben diese Erde von unseren Kindern nur geliehen bekommen.

 


 

Karin Nowak - Stadtratslistenplatz 15

Platz 15

Karin Nowak

aus Schrobenhausen
55 Jahre | Logopädin

 

Ich setze mich für ein soziales und
familienfreundliches Schrobenhausen ein, das für Jung und Alt
ein lebenswertes Umfeld bietet. Zukünftige Stadtratsentscheidungen
müssen umweltgerechter, nachhaltiger und sozialer sein.

 


 

Klaus Neumann - Stadtratslistenplatz 16

Platz 16

Klaus Neumann

aus Schrobenhausen
70 Jahre | Rentner

 

Schutz der Naherholungsgebiete
entlang der Paar. Deshalb: Keine Südwestumgehung durchs
Goachat, dafür kostenlosen Nahverkehr in SOB.

 


 

Seyhan Sentürk - Stadtratslistenplatz 17

Platz 17

Seyhan Sentürk

aus Schrobenhausen
55 Jahre | Arzthelferin

 

Unsere Stadt soll für alle Heimat
sein, die hier leben. Egal welchen Pass sie haben oder wo ihre Vorfahren
gelebt haben. Weil Schrobenhausen bunt ist, ist es lebenswert.

 


 

Prof.Dr-Ing. Michael Schmid - Stadtratslistenplatz 18

Platz 18

Prof. Dr-Ing. Michael Schmid

aus Schrobenhausen
54 Jahre | Professor

 

Dafür trete ich ein: eine möglichst
autofreie und belebte Innenstadt, Ausbau und höhere Taktung des
ÖPNV’s, höhere Energieeffizienz durch Nutzung vorhandener
Ressourcen.

 


 

Ulrike Halfmann - Stadtratslistenplatz 19

Platz 19

Ulrike Halfmann

aus Schrobenhausen
51 Jahre | Finanzbeamtin

 

Ich trete für eine umwelt- und
familienfreundliche Stadt ein. Neben dem Erhalt unseres Naturschutzgebietes liegt mir als Künstlerin
auch das kulturelle Angebot, für alle Generationen, am Herzen.
Daher soll unser Schrobenhausen bunt werden.

 


 

Ernst Knauer - Stadtratslistenplatz 20

Platz 20

Ernst Knauer

aus Schrobenhausen
65 Jahre | Rentner

 

Für die Prüfung aller SOB-Stadtratsentscheidungen auf Ihre Öko-Auswirkungen und für die Planung, Bau und Nutzung einer SOB Stadthalle/Bürgerzentrums.

 


 

Karin Schuster - Stadtratslistenplatz 21

Platz 21

Karin Schuster

aus Schrobenhausen
48 Jahre | Musiklehrerin

 

Für die Bewahrung der Schöpfung
in unserem schönen Paartal. Für mehr ÖPNV und Radwege. Für ein gesamtes, nachhaltiges Zukunftskonzept vor dem Bau von Stadthalle, Wohnungen und
Straßen.

 


 

Georg Riedinger - Stadtratslistenplatz 22

Platz 22

Georg Riedinger

aus Schrobenhausen
76 Jahre | Rentner

 

Als Bauingenieur weiß ich, dass
wir längst genügend Straßen gebaut haben. Deswegen und damit
unsere Stadt künftig lebens- und liebenswert bleibt, setzte ich mich
für einen kreativen Mobilitätswandel ein.

 


 

Sophie Wagner-Leroux - Stadtratslistenplatz 23

Platz 23

Sophie Wagner-Leroux

aus Schrobenhausen
49 Jahre | Lektorin

 

Das Rad bringt Mobilität, Schnelligkeit und Flexibilität. Eine „Verkehrswende“ soll Bürger motivieren, im innerörtlichen Verkehr häufiger auf das Rad umzusteigen,
denn das ist ökologischer, gesünder und ein konkreter Beitrag zur
Lösung des Verkehrsproblems.

 


 

Franz-Josef Stoß - Stadtratslistenplatz 24

Platz 24

Franz-Josef Stoß

aus Schrobenhausen
37 Jahre | Heilerziehungspfleger

 

Schrobenhausen ist mehr als
nur Spargel und Lenbach. Wir brauchen eine belebte Innenstadt
und gute ÖPNV-Anbindung an die Großstädte. Meine gute Vernetzung in der
Stadt ermöglicht es mir, Bürgeranliegen in den Stadtrat zu bringen.